Der Künstler

Im Jahr 2007 begann der Holzkünstler Helmut Trölsch zum ersten Mal Skulpturen mit seiner Kettensäge zu schnitzen. Was als Versuchsprojekt begann, wurde zur Leidenschaft, die den Fleiner seitdem nicht mehr loslässt.

Helmut Trölsch nahm bereits an verschiedenen Schnitzevents in Deutschland teil. Highlights waren das Schwarzwaldschnitzevent 2010, die Teilnahme an dem Gemeinschaftswerk „Steinzeitmensch Lonsee“ mit 14 weiteren internationalen Kettensägenkünstlern und seine Präsentation als Gastkünstler auf der BUGA 2019.

Kettensägenkunst von Helmut Trölsch

Vom Baumstamm zur Holzskulptur

Der Fleiner Helmut Trölsch "schnitzt" mit der Motorsäge aufwändige Skulpturen und vollendet diese zur besseren Haltbarkeit noch mit einem aufwändigen Finish. Nach seinem Motto „Alles was in einen Baumstamm passt ist auch möglich“ hat er bereits eine enorme Vielfalt an beeindruckenden und lebensechten Holz-Werken geschaffen.


Ein Kunstwerk entsteht

Erleben Sie in zwei Mitschnitten von Helmut Trölschs Live-Auftritten wie aus einem Baumstamm ein filigranes Kunstwerk nur mit der Motorsäge entsteht.

Werkauswahl

Detailansichten per Klick auf das Lupensymbol

Tiere

Menschliches

Bänke und Tische

Fahrzeuge

Verschiedenes


Art Copyright aller abgebildeten Kunstwerke © Helmut Trölsch 2021.