Lesungen
"Unter der Pyramide"

Karl-Heinz Ott

Karl-Heinz Ott wurde 1957 in Ehingen an der Donau geboren und wuchs in Oberdischingen auf. Er studierte Philosophie, Germanistik und Musikwissenschaft. Von 1986 bis 1989 war er Leiter der Schauspielmusik an der Württembergischen Landesbühne Esslingen und 1989 bis 1993 Leiter der Schauspielmusik und Dramaturg an den Städtischen Bühnen Freiburg. In den Jahren 1993 bis 1995 war er Chefdramaturg der Oper am Theater Basel. Seit 1996 ist er freischaffender Schriftsteller. 1998/99 war er vorwiegend am Theater am Neumarkt in Zürich tätig.

Zuletzt erschien von ihm u. a. „Tumult und Grazie. Über Georg Friedrich Händel“ (2008) und die Romane „Die Auferstehung“ (2015) sowie „Und jeden Morgen das Meer“ (2018) sowie der Essay „Hölderlins Geister“ (2019). Karl-Heinz Ott lebt in Freiburg.

Zurück zum Sofa >>

Foto: Peter-Andreas Hassiepen

Preise und Auszeichnungen (Auswahl):

  • Friedrich-Hölderlin-Förderpreis (1990)
  • Thaddäus-Troll-Preis (1999)
  • Alemannischer Literaturpreis (2005)
  • Preis der LiteraTour Nord (2006)
  • Thomas-Valentin-Literaturpreis der Stadt Lippstadt (2009)
  • Wolfgang-Koeppen-Preis (2014)
  • London-Stipendium des Deutschen Literaturfonds (2018)